Die Andalusier verloren bei Real Sociedad San Sebastián mit 2:4 (1:3) und kassierten damit die meisten Gegentreffer in einem Spiel dieser Fußball-Saison in der spanischen Primera Division. Málaga verpasste damit den Sprung auf Platz vier und bleibt hinter San Sebastián.

Durch die Gegentreffer von Carlos Alberto Vela (21. Minute), Alberto de la Bella (24.) und Antoine Griezman (30.) lag Málaga bereits nach einer halben Stunde aussichtslos zurück. Pedro Morales (43.) verkürzte kurz vor der Pause, Inigo Martinez (51.) stellte wieder den Drei-Tore-Abstand her. Dem früheren FC-Bayern-Profi Roque Santa Cruz (70.) gelang nur noch das 2:4. Nach dem 0:0 im Hinspiel reist Málaga mit einer ordentlichen Ausgangslage nach Dortmund.