Ein schwerer Betriebsunfall hat sich am Mittwochnachmittag in einer Werkstatt in Dorfgütingen ereignet. Wie die Polizei mitteilt, hat ein Arbeiter dabei einen Finger verloren.

Gegen 13.25 Uhr war ein 20-jähriger Mechaniker mit Arbeiten an einem Motorblock beschäftigt, als dieser aus der Halterung rutschte und herunterfiel. Dabei wurde laut Polizei ein Finger des 20-Jährigen komplett abgetrennt. Zur ärztlichen Versorgung musste der junge Mann mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.