Ansbach
Fahrerflucht

Unfall in Ansbach: Autofahrerin fährt Fußgänger an und lässt ihn schwer verletzt liegen

In Ansbach hat sich am Freitagabend ein schwerer Unfall ereignet. Eine 30-Jährige erfasste mit ihrem Wagen einen Fußgänger und ließ ihn einfach schwer verletzt liegen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Ansbach hat eine Autofahrerin Fahrerflucht begangen. Symbolfoto: Christopher Schulz
In Ansbach hat eine Autofahrerin Fahrerflucht begangen. Symbolfoto: Christopher Schulz
Am Freitag (3.8.2018) gegen 22.35 Uh fuhr eine 30-jährige Autofahrerin mit einem Seat auf der Bundesstraße B14 von Nürnberg kommend in Richtung Ansbach.

Auf Höhe Hoch- bzw. Rummelsberger Straße erfasste sie laut Polizei einen 81-jährigen Fußgänger mit der vorderen rechten Front des Wagens und fuhr weiter, ohne sich um den schwer verletzten Fußgänger zu kümmern.


Der Fußgänger wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht



Nachfolgende Zeugen hielten mit ihrem Auto an und leisteten Erste Hilfe. Durch die Zeugen wurde bekannt, dass ein roter Wagen, Toyota Yaris, Teilkennzeichen "AN-D??" der vor ihnen fuhr, dem Verletzten noch ausweichen konnte, aber weiterfuhr.

Der schwer verletzte Fußgänger wurde mit diversen Frakturen und Prellungen ins Krankenhaus eingeliefert.



Gegen 23.15 Uhr meldete sich die Fahrerin des Seat auf hiesiger Dienststelle und zeigte ihre Beteiligung an dem Verkehrsunfall an.


Der Fußgänger war betrunken



Während bei Unfallverursacherin ein Alkoholtest 0,00 Promille attestierte, wurden bei dem schwer verletzten Fußgänger fast 1,3 Promille festgestellt.

An dem Auto der Unfallverursacherin entstand ein Sachschaden von circa 3000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein der Unfallverursacherin sichergestellt.



Die Polizeiinspektion Ansbach sucht weitere Zeugen zum Unfallhergang, und bittet insbesondere den Fahrer des roten Toyota Yaris, sich zu melden.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren