Wieseth
Verkehrsunglück

Drama in Franken: Rollerfahrerin (17) gerät unter Lkw und stirbt

Eine 17-jährige Rollerfahrerin ist am Mittwoch tödlich verunglückt. Sie geriet seitlich unter einen Lkw und erlag ihren schweren Verletzungen: Alle Informationen zum Unglück.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Mittelfranken hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Symbolfoto: Kokala View/Adobe Stock
In Mittelfranken hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Symbolfoto: Kokala View/Adobe Stock

 

  • Tödlicher Verkehrsunfall bei Ansbach
  • Lkw und Roller krachen ineinander
  • 17-Jährige kommt ums Leben

 

Update, 18.15 Uhr: Rollerfahrerin gerät seitlich unter Lkw und stirbt

Die Polizei hat neue Details zum schweren Unfall veröffentlicht: Durch das Verkehrsunglück wurde die 17-jährige Fahrerin des Rollers schwer verletzt. Diesen Verletzungen erlag sie noch am Unfallort.

Sie war gegen 16.10 Uhr mit ihrem Roller nahe der Staatsstraße 2222 unterwegs. Laut Polizeiangaben wollte sie diese Straße überqueren und übersah dabei einen aus Fahrtrichtung Feuchtwangen heranrauschenden Lkw. Der Sattelzug erfasste die 17-Jährige. Sie geriet seitlich unter den Lkw.

Umgehend eingeleitete Erste-Hilfe-Maßnahmen kamen jedoch zu spät. Sie verstarb auf der Staatsstraße. Der Lkw-Fahrer blieb hingegen unverletzt. Er erlitt jedoch einen Schock. Der Trucker sowie eine Angehörige der Rollerfahrerin wurden vor Ort durch Notfallseelsorger betreut.

Die Ansbacher Staatsanwaltschaft hat zur Beurteilung des schweren Unfalls einen Gutachter herangezogen. Die Polizei hofft in den Ermittlungen auf Zeugenaussagen. Die Beamten sind unter 09852/67150 erreichbar.

Die Staatsstraße ist aktuell (Stand: 18.15 Uhr) noch gesperrt.

Erstmeldung, 17.00 Uhr: Schwerer Unfall bei Ansbach

Am Mittwochnachmittag (20. November 2019) hat sich in Mittelfranken ein schwerer Unfall ereignet.

Unfall bei Wieseth: Polizei vor Ort

Ersten Informationen der Polizei zufolge, sind zwischen Kaierberg und Wieseth (Kreis Ansbach) ein Lkw und ein Roller kollidiert. Dabei wurde ein Fahrer verletzt. Mehr in Kürze auf inFranken.de.

In Mittelfranken haben Briefkasten-Diebstähle für Aufregung gesorgt: Der Kontoauszug einer Frau machte die Polizei stutzig. Bei einer Wohnungsdurchsuchung kam die perfide Masche schließlich ans Licht.

 

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.