Aurach
Einsatz

Tödlicher Unfall auf A6: Auto schleudert in den Wald - Fahrer stirbt

Auf der Autobahn A6 ist es im Landkreis Ansbach zu einem schweren Unfall gekommen- ein Mensch kam dabei ums Leben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Monika Skolimowska/ZB/dpa
Symbolfoto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Am Montagabend ereignete sich auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Feuchtwangen-Nord und Aurach ein schwerer Verkehrsunfall. Bei regennasser Fahrbahn geriet laut Polizeibericht ein Auto gegen 20.45 Uhr ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und prallte in den angrenzenden Wald.

Fahrer stirbt noch an der Unfallstelle

Der Pkw war zwischen Bäumen eingeklemmt. Der Fahrer musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden, doch jede Hilfe kam zu spät. Der 44-jährige Mann aus dem Landkreis Ansbach, der alleine in dem Fahrzeug saß, erlitt tödliche Verletzungen.

An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 45.000 EUR. Während der Bergungsarbeiten war eine Fahrspur der A6 gesperrt.

Erst vor wenigen Tagen war es auf der A9 zu einem schweren Unfall gekommen: Als ein Flixbus verunglückt, starb ein Mensch - neun Menschen wurden schwer verletzt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.