Arberg
Verkehrsunfall

Schwerer Unfall im Kreis Ansbach: Auto mehrmals überschlagen, Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei Arberg im Kreis Ansbach hat sich am Freitag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Auto hat sich mehrfach überschlagen. Zwei Personen wurden verletzt und mussten mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem schweren Unfall im Kreis Ansbach wurden zwei Personen verletzt. Sie wurden mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Symbolfoto: Marcus Brandt/dpa
Bei einem schweren Unfall im Kreis Ansbach wurden zwei Personen verletzt. Sie wurden mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Symbolfoto: Marcus Brandt/dpa

Am Freitag um 14:45 Uhr kam ein junger Autofahrer auf der Staatsstraße 2222 nahe Arberg im mittelfränkischen Kreis Ansbach bei einem Überholvorgang zunächst ins Bankett und anschließend von der Fahrbahn ab. Dies berichtet die Polizeiinspektion Ansbach.

Nach Überschlag: Fahrer und Beifahrerin aus Wrack geborgen

Das Fahrzeug überschlug sich neben der Fahrbahn mehrfach und kam auf dem angrenzenden Acker erst etwa 25 Meter neben der Staatsstraße zum Stehen. Der Fahrer und die Beifahrerin wurden verletzt. Sie wurden mit Hilfe der Feuerwehr geborgen und mit dem Rettungshubschrauber zur medizinischen Versorgung in umliegende Krankenhäuser geflogen.

Zu einem Zusammenstoß mit dem Überholten kam es nicht, der 18-jährige Fahrer blieb unverletzt. An die Unfallstelle wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, weshalb die Staatsstraße zeitweise komplett gesperrt war.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.