Laden...
Neusitz
Verkehrsunfall

Schwerer Unfall auf der A7 bei Neusitz: Lkw rast auf Sattelzug - Fahrer schwer verletzt

Auf der A7 hat sich am Donnerstagabend ein schwerer Unfall ereignet. Ein Lkw prallte aus ungeklärter Ursache gegen einen auf dem Seitenstreifen abgestellten Sattelzug. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fahrer schwer verletzt: Auf der A7 bei Neusitz prallte ein Lkw auf einen stehenden Pannen-Sattelzug. Symbolfoto: Michael Gründel
Fahrer schwer verletzt: Auf der A7 bei Neusitz prallte ein Lkw auf einen stehenden Pannen-Sattelzug. Symbolfoto: Michael Gründel

Einen schweren Lkw-Unfall meldet die Polizeiinspektion Rothenburg ob der Tauber. Nach einer Panne auf der A7 in Fahrtrichtung Ulm hatte ein 54-jähriger Lkw-Fahrer sein Fahrzeug Höhe Neusitz auf dem Seitenstreifen abgestellt. Gegen 18.15 Uhr kam ein anderer Lkw aus nicht bekannter Ursache genau an dieser Stelle nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen den verkehrssicher abgestellten Sattelzug. Der Fahrer des Pannen-Lkw hielt sich zu dieser Zeit vorschriftsmäßig außerhalb seines Fahrzeugs hinter der Schutzplanke auf.

Der 47-jährige Fahrer des unfallverursachenden Lkw wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Ansbach gebracht. Durch umherfliegende Teile wurde noch ein nachfolgender Pkw beschädigt, dessen 22 Jahre alte Fahrerin jedoch unverletzt blieb.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von über 100.000 EUR. Die Bergungsarbeiten dauerten bis 22 Uhr, wobei die A7 immer wieder komplett gesperrt werden musste.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.