Wilburgstetten
Schwerer Unfall

Mann rast gegen Baum: Wagen geht in Flammen auf - Ersthelfer retten sein Leben

Ein Mann raste im Kreis Ansbach gegen einen Baum. Er wurde schwerst verletzt, der Wagen ging in Flammen auf. Ersthelfer zogen den Schwerstverletzten aus dem Wrack.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem schweren Unfall bei Wilburgstetten im Kreis Ansbach erlitt ein Mann schwerste Verletzungen. Mehrere Ersthelfer zogen ihn aus dem brennenden Wagen. Symbolfoto: NEWS5 / Fricke
Bei einem schweren Unfall bei Wilburgstetten im Kreis Ansbach erlitt ein Mann schwerste Verletzungen. Mehrere Ersthelfer zogen ihn aus dem brennenden Wagen. Symbolfoto: NEWS5 / Fricke

Mit erheblichen Verletzungen wurde am späten Donnerstagnachmittag ein Mann in die Klinik geflogen. Der 30-Jährige war gegen 16:40 Uhr mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 25 zwischen Dinkelsbühl und Wilburgstetten unterwegs. Circa 500 Meter vor dem Ortsbeginn von Wilburgstetten kam das Fahrzeug des Mannes alleinbeteiligt und aus bislang nicht bekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und prallte ungebremst gegen einen Alleebaum.

Hierbei wurde der Mann schwerst verletzt. Glücklicherweise wurde der 30-Jährige durch mehrere Ersthelfer aus dem Auto geborgen. Unmittelbar im Anschluss fing der Wagen Feuer, welches durch die Feuerwehren aus Mönchsroth und Wilburgstetten gelöscht werden konnte.

Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Ingolstadt verbracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von mehr als 20.000 Euro.

Gestern erlitt ein Mann bei einem Unfall auf der A93 ebenfalls schwere Verletzungen. Vermutlich war er am Steuer eingeschlafen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.