Herrieden
Unfall

Schwerer Crash in Franken: Auto kracht gegen Baum - Vater verletzt, Sohn (10) per Hubschrauber in Klinik

Schwerer Verkehrsunfall am frühen Sonntagabend im Landkreis Ansbach: Ein Autofahrer ist aus bislang unklarer Ursache von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Der 51-jährige wurde leicht, sein zehnjähriger Sohn schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Unfall im Landkreis Ansbach am Sonntag wurden ein Vater (51) und sein Sohn (10) verletzt. Der Sohn wurde so schwer verletzt, dass er per Rettungshubschrauber nach Nürnberg gebracht werden musste. Foto: NEWS5 / Haag
Bei einem Unfall im Landkreis Ansbach am Sonntag wurden ein Vater (51) und sein Sohn (10) verletzt. Der Sohn wurde so schwer verletzt, dass er per Rettungshubschrauber nach Nürnberg gebracht werden musste. Foto: NEWS5 / Haag
+2 Bilder

Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2249 zwischen Raunzell und Herrieden im Landkreis Ansbach sind ein Vater und sein Sohn verletzt worden.

Gegen 16.30 Uhr war der Vater mit seinem Auto aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht. Mehrere Ersthelfer vom nahe gelegenen Modellflugsportplatz sowie aus einem Fahrzeug, das vor dem Unfallauto unterwegs war, eilten sofort zur Unfallstelle und leisteten vorbildlich erste Hilfe.

Kind wird bei Unfall schwer verletzt - Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden

Rettungsdienst und Feuerwehr befreiten die Verletzten schließlich aus dem Fahrzeug. Während der 51 Jahre alte Fahrer nur leicht verletzt wurde und zur Behandlung ins Krankenhaus nach Ansbach kam, wurde der zehn Jahre alte Sohn, der auf dem Rücksitz in einem Kindersitz saß, schwerer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik nach Nürnberg. Zum jetzigen Zeitpunkt könne Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden, informierte ein Sprecher der Polizei auf inFranken.de-Nachfrage.

Die Straße war wegen des Unfalls etwa drei Stunden lang gesperrt. Ein Gutachter kam zur Unfallstelle, um die Ursache zu ermitteln.

Bei einem weiteren schweren Unfall am Sonntag wurden nahe der fränkisch-thüringischen Grenze mehrere Menschen schwer verletzt, als ein Reisebus von der A71 abkam und umkippte.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren