Bei einem Oldtimertreffen im Kreis Ansbach wurden am Samstagabend insgesamt sechs Menschen verletzt.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, wollte ein betrunkener Mann bei einem Oldtimertreffen im mittelfränkischen Dürrwangen ein Auto durch die geöffnete Seitenscheibe starten, um den Motorenklang zu hören. Da jedoch ein Gang des Autos eingelegt war, setzte sich das Fahrzeug in Bewegung und schleifte den Mann gegen 20.30 Uhr einige Meter mit.


Aufprall auf voll besetzten Pavillon

Da es der Mann nicht schaffte, dass Auto zu stoppen, beschädigte das Fahrzeug beim Weiterrollen noch zwei auf dem Sportplatzgelände stehende Oldtimer. Erst durch den Aufprall auf einen mit Zuschauern voll besetzten Pavillon kam das Fahrzeug schließlich zum Stehen.

Insgesamt wurden laut Polizeibericht sechs Menschen leicht verletzt. In der Folge des Aufpralls wurden zudem diverse Bierbänke und Tische beschädigt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 4000 Euro, mutmaßt aber, dass dieser noch um einiges höher ausfallen dürfte - aufgrund der historischen Fahrzeuge.