Unfall

Ausgerutscht und eingeklemmt: Frau in Mittelfranken bei Unfall in Waschanlage verletzt

In einer Rothenburger Waschanlage ist es zu einem Unfall gekommen. Eine Frau wurde eingeklemmt.
Artikel drucken Artikel einbetten
In einer Waschanlage im Kreis Ansbach ist es zu einem Unfall gekommen. Symbolbild: paulbr75/pixabay.com
In einer Waschanlage im Kreis Ansbach ist es zu einem Unfall gekommen. Symbolbild: paulbr75/pixabay.com
Eine 47-jährige Pkw-Fahrerin wollte ihr Fahrzeug in einer Rothenburger Waschanlage waschen lassen. Sie stellte das Gefährt wie vorgegeben in die Waschanlage und wollte, nachdem sie den Waschvorgang in Gang gesetzt hatte, sich entgegen den aushängenden Anweisungen in ihr Fahrzeug setzen. Dies berichtet die Polizei.

Beim Einsteigen rutschte sie aus und blieb mit dem Fuß zwischen geöffneter Fahrertüre und Einstiegsschwelle hängen. Die herannahende Wascheinheit drückte nun gegen die geöffnete Fahrertüre und quetschte den Fuß der Dame zwischen Türe und Einstiegsschwelle ein.
Eine aufmerksame Mitarbeiterin der Tankstelle, zu der die Waschanlage gehört, wurde auf den Vorfall aufmerksam und stoppte die Waschanlage. Da die Waschanlage aber nicht zurück gefahren werden konnte, musste die Frau ausharren, bis sie von der herbeigerufenen Feuerwehr aus ihrer misslichen
Lage befreit worden ist. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro, an der Waschanlage von ca. 300,- Euro und die Dame wurde bei dem Unfall verletzt und wurde ins Krankenhaus gebracht.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.