Ansbach
Verkehrsunfall

Ansbach: Lkw gegen Brücke - hoher Sachschaden

Lkw gegen Brücke: In Ansbach ist ein Lkw-Fahrer mit der hochgeklappten Mulde seines Aufliegers gegen eine Brücke gerast. Es entstand hoher Sachschaden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Unfall An der Eich in Ansbach entstand hoher Sachschaden. Ein Lkw raste gegen eine Brücke. Foto: NEWS5 / Haag
Bei einem Unfall An der Eich in Ansbach entstand hoher Sachschaden. Ein Lkw raste gegen eine Brücke. Foto: NEWS5 / Haag

Am Freitag, 31. August, gegen 3:40 Uhr prallte ein 53-jähriger Kraftfahrer mit dem Auflieger seines Lkw Scania gegen die Eisenbahnbrücke An der Eich in Ansbach, wobei am Lkw massiver Sachschaden entstand. Der Sachschaden an der Brücke ist bislang noch nicht bezifferbar. Dies berichtet die Polizeiinspektion Ansbach.

Der Lkw stand über Nacht in der Ziegelei, die Mulde auf dem Lkw war gekippt, damit Regenwasser ablaufen kann. Der 53-jährige Fahrer vergaß vor Fahrtantritt die Mulde wieder abzusenken. Er fuhr dann von der Ziegelei über die Kreisstraße AN3 in Richtung An der Eich, wo er gegen die Eisenbahnbrücke prallte.

Lkw gegen Brücke Mulde vom Auflieger gerissen

Hierbei wurde die Mulde vom Auflieger gerissen. Am Lkw entstand dabei Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Auch die Bahnbrücke wurde stark beschädigt, es wurden einige Betonteile

aus der Brücke gerissen. Aufgrund der starken Beschädigungen war die Brücke für ca. 1,5 Stunden

gesperrt, bis sie vorläufig wieder freigegeben wurde. Die Züge dürfen aber nur langsam über die Brücke fahren, bis ein Statiker den Schaden in Augenschein genommen hat.

Der Sachschaden an der Brücke kann noch nicht beziffert werden. Ein Abschleppunternehmen barg die Mulde und befestigte diese provisorisch wieder auf dem Lkw Scania. Bei dem Verkehrsunfall wurde der 53-jährige Fahrer nicht verletzt, er war zum Unfallzeitpunkt angeschnallt.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren