Beyerberg
Sturz

Schwerer Arbeitsunfall: Mann stürzt von Radlader-Schaufel - Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei einem Arbeitsunfall in Beyerberg im Kreis Ansbach zog sich ein Mann so schwere Verletzungen zu, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schwerer Arbeitsunfall in Beyerberg: Ein Mann stürzte aus etwa drei Metern Höhe von einer Radlader-Schaufel und zog sich Verletzungen zu. Symbolfoto: settapong/Adobe Stock
Schwerer Arbeitsunfall in Beyerberg: Ein Mann stürzte aus etwa drei Metern Höhe von einer Radlader-Schaufel und zog sich Verletzungen zu. Symbolfoto: settapong/Adobe Stock

Am Samstag gegen 13 Uhr war ein 37-jähriger Hausbesitzer in Beyerberg (Kreis Ansbach) damit beschäftigt, an seiner Scheune ein Vordach anzubringen. Zur diesem Zweck wurden auf etwa 3 Metern Höhe Holzbalken an der Scheunenwand verschraubt.

Um auf diese Höhe zu kommen, stieg der 37-Jährige in die Schaufel eines Radladers. Der Radlader wurde von einem 36-Jährigen gesteuert. Der Radlader Fahrer machte offensichtlich eine unbedarfte Lenkbewegung, wodurch der Geschädigte aus dem Gleichgewicht geriet und aus der Radlader-Schaufel aus circa 3 Metern Höhe zu Boden stürzte.

Er schlug auf Holzbalken auf, die am Boden lagen. Durch den Aufprall erlitt er Rückenprellungen und eine Kopfplatzwunde. Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Nach ersten Erkenntnissen dürfte er nicht lebensbedrohlich verletzt worden sein.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren