Rothenburg ob der Tauber
Raubüberfall

Raubüberfall auf Tankstelle bei Ohrenbach

Ein 51 Jahre alter Mann hat am Sonntagmorgen versucht, eine Tankstelle in Mittelfranken auszurauben. Der Tankwart setzte sich zur Wehr und konnte den Täter mit Hilfe von Zeugen überwältigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Matthias Hoch
Symbolbild: Matthias Hoch
Ein 51-Jähriger steht im dringenden Verdacht am frühen Sonntagmorgen einen Raubüberfall auf die Tankstelle an der Rastanlage Ohrenbach-West verübt zu haben. Er konnte festgenommen werden, nachdem es dem Tankwart mit Hilfe von Zeugen gelungen war, den 51-Jährigen zu überwältigen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte der 51-Jährige sein Gesicht unter einer Sturmhaube verborgen, als er die Tankstelle an der A7 gegen 04:40 Uhr betrat. Er soll den 64-jährigen Tankwart dann bedroht und unter Vorhalt einer "Schlagwaffe" dazu aufgefordert haben die Kasse zu öffnen, was dieser jedoch nicht tat und sich zur Wehr setzte.

Zeugen, die den Raubüberfall durch die Fensterscheibe der Tankstelle bemerkten, eilten dem Tankwart zur Hilfe, sodass der Räuber schließlich aufgab und niemand weiter verletzt wurde.

Der 51-Jährige ließ sich kurz darauf von einer Streife der Polizeiinspektion Rothenburg ob der Tauber widerstandslos festnehmen und zeigte sich geständig. Er soll im Laufe des Montags an die zuständige Kripo in Ansbach überstellt und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ansbach dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.