Laden...
Ansbach

Ansbach: Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 13 - mehrere Verletzte

Ansbach (ots) - Am Mittwochmorgen (25.03.2020) kam es zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der B13 zwischen Oberdachstetten und Hohenau (Landkreis Ansbach). Es wurden sechs Personen zum Teil schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Gegen 06:30 Uhr fuhr ein 63-jähriger Fahrer eines PKW Skoda von Hohenau aus über die Bundesstraße 13 nach Obersulzbach. Beim Überqueren der B 13 kollidierte er mit einem VW Transporter, besetzt mit fünf Personen, der aus Richtung Oberdachstetten kam.

Durch die Wucht des Aufpralls verletzten sich der 49-jährige Fahrzeugführer des Transporters und die Insassen im Alter von 17, 28, 33 und 34 Jahren zum Teil schwer. Der Transporter kam auf der Fahrerseite zum Liegen.

Nach derzeitigem Stand wurden drei der Insassen schwer, jedoch nicht lebensgefährlich und zwei leicht verletzt.

Der Abtransport der Verletzten erfolgte mit zwei Rettungshubschraubern und mehreren Krankenwägen auf umliegende Krankenhäuser. Auch der Unfallverursacher wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden.

Die Bundesstraße 13 war mehrere Stunden gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Die Polizeiinspektion Ansbach hat den Verkehrsunfall aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Ansbach ordnete die Beschlagnahme der Fahrzeuge an. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen.

Stefan Lang/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4556419 OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren