Ansbach
Fahrt ins Krankenhaus

Polizei Ansbach eskortiert hochschwangere Frau mit Blaulicht zur Geburt

Die Polizei, dein Freund und Geburtshelfer: In Ansbach hat eine Streife der Polizei das Auto von zwei werdenden Eltern mit Blaulicht und Martinshorn durch den Berufsverkehr zum Krankenhaus eskortiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das war knapp: Die Polizei hat in Ansbach werdende Eltern zum Krankenhaus eskortiert. Symbolfoto: Felix Heyder/dpa
Das war knapp: Die Polizei hat in Ansbach werdende Eltern zum Krankenhaus eskortiert. Symbolfoto: Felix Heyder/dpa

Gerade noch rechtzeitig hat es eine hochschwangere Frau in Ansbach zur Entbindung ins Krankenhaus geschafft. Die Ansbacher Polizei spielte dabei eine nicht unerhebliche Rolle.

Polizei eskortiert Auto mit Blaulicht durch Ansbach: Was war passiert?

Am Donnerstag (25.10.2018) um kurz nach 9 Uhr erschien ein 31 Jahre alter Mann sichtlich aufgeregt bei der Polizeiinspektion am Karlsplatz und teilte mit, dass sich seine in den Wehen liegende Frau in seinem Auto vor der Dienststelle befindet. Zu der Zeit herrschte dichter Verkehr und der werdende Vater hatte Angst, es aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens nicht mehr rechtzeitig zum Krankenhaus zu schaffen.

Doch nicht umsonst heißt es schließlich: "Die Polizei, dein Freund und Helfer". Kurzerhand eskortierte eine Polizei-Streife die werdenden Eltern mit Blaulicht und Martinshorn zum Krankenhaus, wo nur eine Viertelstunde später der Sohn des Paares das Licht der Welt erblickte.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren