Herrieden
Unfall

Mittelfranken: Zusammenstoß bei der Autobahnauffahrt - Drei Verletzte

Zwei Fahrzeuge krachten am Dienstagabend an der Anschlussstelle der A6 bei Herrieden ineinander. Drei Menschen wurde dabei verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Fahrzeuge krachten am Dienstagabend an der Anschlussstelle der A6 bei Herrieden ineinander. Drei Menschen wurde dabei verletzt. Foto: NEWS5 / Haag
Zwei Fahrzeuge krachten am Dienstagabend an der Anschlussstelle der A6 bei Herrieden ineinander. Drei Menschen wurde dabei verletzt. Foto: NEWS5 / Haag
Im Bereich der Autobahnanschlussstelle Herrieden kam es am Dienstag, gegen 18.40 Uhr, aufgrund eines Missverständnisses zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Wie die Polizei mitteilt, wurden dabei drei Menschen verletzt.
Ein 66-jähriger Autofahrer wollte von Herrieden kommend an der Anschlussstelle auf die Autobahn A 6 in Fahrtrichtung Heilbronn auffahren. Ein 23-Jähriger kam ihm von Ansbach kommend in Fahrtrichtung Herrieden entgegen. Der Rentner war der Meinung, das entgegenkommende Fahrzeug blinke rechts und wolle ebenfalls auf die Autobahn auffahren und bog ab. Der entgegenkommende fuhr jedoch geradeaus weiter und es kam zum Zusammenstoß.
Während der Fahrer des abbiegenden Fahrzeugs unverletzt blieb, wurde sein Beifahrer sowie Fahrer und Beifahrer des anderen Autos leicht verletzt. Sie wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beträgt 22.000 Euro. Die Polizeibeamten stellten das Birnchen des Blinkers vom Auto des Geschädigten sicher.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.