Leutershausen
Unfall

Mittelfranken: Unachtsam beim Abbiegen - Autofahrerin nach Crash eingeklemmt

Nach einem Crash bei Leutershausen (Landkreis Ansbach/Mittelfranken) musste eine eingeklemmte Autofahrerin von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Schuld an dem Zusammenstoß hatte ein 30-Jähriger, der bei Abbiegen nicht aufgepasst hatte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Unfall bei Leutershausen/Mittelfranken ist eine 32-jährige Autofahrerin eingeklemmt worden. Die Feuerwehr musste sie aus ihrem Wagen befreien. Foto: pixabay/RettungsgasseJetztde
Bei einem Unfall bei Leutershausen/Mittelfranken ist eine 32-jährige Autofahrerin eingeklemmt worden. Die Feuerwehr musste sie aus ihrem Wagen befreien. Foto: pixabay/RettungsgasseJetztde
Am Donnerstag, 19. Juli 2018, 9.50 Uhr, befuhr ein 30-Jähriger mit seinem Auto die Staatsstraße 2246 von Ansbach in Richtung Leutershausen. Kurz vor Leutershausen wollte er nach links in die dortige Ortsverbindung in Richtung Rauenbuch abbiegen. Beim Abbiegen übersah er einen entgegenkommenden Pkw einer 32-Jährigen.


Beide Beteiligten nur leicht verletzt


Durch den Zusammenstoß wurde die 32-Jährige in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Beide Unfallbeteiligten blieben bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nur leicht verletzt, so dass ein vor Ort bereitgestellter Rettungshubschrauber nicht zum Einsatz kommen musste.


Totalschaden an jedem Auto


An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Dieser beträgt beim Verursacher zirka 12.000 Euro und am entgegenkommenden Auto zirka 7000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Leutershausen war mit rund 20 Einsatzkräften vor Ort.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.