Herrieden
Vermisst

Kreis Ansbach: Erste Spuren nach rätselhaftem Verschwinden von Anna E.

Im Fall der Vermissten Anna E. aus Herrieden sind konkrete Hinweise bei der Polizei eingegangen. Es wird nach weiteren Zeugen gesucht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Frau aus Herrieden wird bereits seit Anfang Februar vermisst. Foto: Polizei Mittelfranken
Eine Frau aus Herrieden wird bereits seit Anfang Februar vermisst. Foto: Polizei Mittelfranken
Seit 6. Februar wird die 61-jährige Anna E. aus dem Herriedener Ortsteil Hohenberg im Landkreis Ansbach vermisst. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung gibt es nun neue Ermittlungsansätze.


Vermisste war am Tag des Verschwindens in der Ansbacher Mall

Am Tag ihres Verschwindens befand sie sich mit ihrem Lebensgefährten in Ansbach, um das Brückencenter zu besuchen. Die Vermisste stieg gegen 10:30 Uhr aus dem Auto und wollte sich in das Einkaufszentrum begeben, während ihr Lebensgefährte einen Parkplatz suchte. Seitdem ist Anna E. verschwunden. Zuvor befand sich das Paar in einer Apotheke, um ein Rezept für eine körperliche Erkrankung einzulösen.


Die Vermisste wurde danach noch einmal gesichtet

Bei den Ermittlern des zuständigen Fachkommissariats der Ansbacher Kriminalpolizei gingen nun einige konkrete Hinweise ein. In diesem Zusammenhang wurde Anna E. am 06.02.2018 gegen 12:30 Uhr in der Ansbacher Innenstadt von Bekannten gesehen. Sie war alleine unterwegs und ging offenbar in Richtung des Ansbacher Bahnhofs.

Es ist nicht auszuschließen, dass die Vermisste dort einen Zug bestieg. Da Anna E. in der Vergangenheit Urlaubsreisen in das südliche Bayern unternahm, besteht die Möglichkeit, dass sie sich derzeit im süddeutschen Raum befindet. Weiterhin hat die Vermisste familiäre Bezugspunkte in den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen.


Beschreibung der Vermissten

Anna E. ist dringend auf Medikamente angewiesen. Sie hat blonde, kurze Haare, ist 168 cm groß und ca. 95 kg schwer. Sie ist Brillenträgerin. Bei ihrem Verschwinden trug sie einen knielangen schwarzen Mantel, eine beige Hose und schwarze Schuhe. Sie hatte eine schwarze Handtasche bei sich.


Zeugen, die den Aufenthaltsort von Anna E. kennen, beziehungsweise Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 oder einer Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Blaulicht-Meldungen aus Franken:



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.