Ansbach
Mit Brüchen ins Krankenhaus

Mittelfranken: Ausgesperrte Frau von Hausdach gestürzt und schwer verletzt

Mit einer gewagten Kletteraktion hat eine Frau in Ansbach versucht, wieder in ihre Wohnung zu gelangen. Sie hatte ihren Schlüssel vergessen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Frau in Ansbach hat sich am Morgen des Silvestertages ausgesperrt. Ihr Versuch, über eine Terrasse im Treppenhaus auf das Hausdach zu klettern, ging gehörig schief.  Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa
Eine Frau in Ansbach hat sich am Morgen des Silvestertages ausgesperrt. Ihr Versuch, über eine Terrasse im Treppenhaus auf das Hausdach zu klettern, ging gehörig schief. Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa
Eine Frau in Ansbach hat sich am Morgen des Silvestertages ausgesperrt. Ihr Versuch, über eine Terrasse im Treppenhaus auf das Hausdach zu klettern, ging gehörig schief. Die 41-Jährige stürzte vom zweiten Stock in die Tiefe.
Wie die Ansbacher Polizei berichtet, kam die 41-Jährige am Silvestermorgen gegen 7 Uhr zu ihrem Wohnsitz in der Karolinenstraße zurück und stellte fest, dass sie ihren Wohnungsschlüssel nicht einstecken hatte. Kurzerhand fasste sie den wagemutigen Entschluss, über eine Terrasse im Treppenhaus auf das Hausdach zu klettern, um ein Wohnungsfenster zu erreichen. Auf dem Weg dorthin rutschte sie aus und stürzte vom zweiten Stock in die Tiefe. Die Frau landete zwischen Hauswand und einem Schrotthaufen und rief um Hilfe. Nachbarn alarmierten daraufhin den Rettungsdienst und die Polizei.

Die Frau wurde - augenscheinlich alkoholisiert - mit mehreren Brüchen ins Krankenaus eingeliefert. Lebensgefahr bestand nicht. Ein Fremdverschulden ist aus polizeilicher Sicht auszuschließen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.