Dentlein
Tierisches

Sechs Kängurus brechen aus Gehege in Mittelfranken aus - Polizei warnt

Ein besonders exotischer Ausbruch beschäftigt gerade die Anwohner von Dentlein im Landkreis Ansbach: Dort sind sechs Kängurus ausgebüxt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Landkreis Ansbach sind gleich sechs Kängurus auf einen Schlag ausgebüxt. Symbolfoto: Felix Heyder
Im Landkreis Ansbach sind gleich sechs Kängurus auf einen Schlag ausgebüxt. Symbolfoto: Felix Heyder

Bitte nicht zu nahe kommen! Wer im Landkreis Ansbach ein Känguru hüpfen sieht, sollte lieber nicht zum Streicheln anrücken - sondern lieber die Polizei rufen. Tatsächlich sind dort in der Nacht zum Sonntag sechs Kängurus aus einem Gehege im Dentleiner Ortsteil Kaierberg abgehauen.

Wie die Polizei gegenüber inFranken.de bestätigt, konnten inzwischen fünf der Kängurus wieder eingefangen werden. Eins ist allerdings immer noch unterwegs. Wer es zu Gesicht bekommt, sollte lieber Abstand halten! Die Polizeiinspektion Feuchtwangen ist unter der Nummer 09852/6715-0 zu erreichen und nimmt Hinweise entgegen.

Mehr tierische Geschichten bei inFranken.de: Bayreuth: Hund rettet verwaistes Rehkitz und weicht dem Jungtier nicht mehr von der Seite

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.