Leutershausen
Brand

Scheunenfeuer nach Blitzeinschlag - großer Schaden durch Sommergewitter

In Mittelfranken hat im Zuge des Sommergewitters ein Blitz eingeschlagen: Am Abend brannte eine Scheune lichterloh.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Unwetter hinterließ im mittelfränkischen Leutershofen einen hohen Schaden zurück. Foto: Ittig/News5
Das Unwetter hinterließ im mittelfränkischen Leutershofen einen hohen Schaden zurück. Foto: Ittig/News5

Blitz schlägt in Scheune ein - großes Feuer in Mittelfranken: Im mittelfränkischen Leutershofen (Kreis Ansbach) ist es am frühen Montagabend (3. Juni 2019) zu einem Scheunenbrand gekommen. Grund dafür war ein Blitzeinschlag während des schweren Unwetters. Die Feldscheune stand in Folge dessen voll in Flammen, wie die örtliche Polizei gegenüber inFranken.de bestätigte. Mittlerweile (Stand: 18.35 Uhr) hat die Feuerwehr den Brand gelöscht.

Blitzeinschlag in Leutershofen: 80.000 Euro Schaden

Nachbarn bemerkten den Scheunenbrand und alarmierten die örtliche Polizei. Verletzt wurden weder Tiere noch Menschen. In der Scheune befanden sich lediglich landwirtschaftliche Geräte. Der Schaden wird auf circa 80.000 Euro geschätzt.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Starke Sommergewitter in Franken: Hier kracht es am Abend

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren