Laden...
Dinkelsbühl
Hundeattacke

Hund beißt Kind: 4-Jähriger erleidet "mittelschwere Verletzungen" - Strafanzeige

Hundeangriff in Dinkelsbühl im Kreis Ansbach: Ein Hund ging auf ein Kind los, das auf dem Gehweg auf seinem Fahrrad vorüberfuhr.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Dinkelsbühl ging ein "schwer zu haltender" Hund auf einen 4-jährigen Jungen los und biss ihn zweimal. Symbolfoto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa
In Dinkelsbühl ging ein "schwer zu haltender" Hund auf einen 4-jährigen Jungen los und biss ihn zweimal. Symbolfoto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Am Donnerstag kam es kurz vor 14 Uhr in einem Dinkelsbühler Ortsteil zu einem unglücklichen Zwischenfall. Das berichtet die Polizeiinspektion Dinkelsbühl.

Ein 59-jähriger Mann hielt sich mit einem ihm zeitweise anvertrauten und schwer zu haltenden Hund im Hof seines Anwesens auf. Als ein 4-jähriger Junge mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg vorbeifuhr, machte sich der Hund selbstständig und rannte nach draußen. Dort warf das Tier den Jungen zu Boden und biss ihn zweimal.

Das Kind musste mit mittelschweren Verletzungen durch den Rettungsdienst behandelt werden. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 59-Jährigen ein.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.