Ansbach
Fahndung

Polizeihubschrauber kreisten über Ansbach: Das steckt hinter dem Einsatz am Sonntag

Am Sonntagnachmittag hat große Aufregung im mittelfränkischen Ansbach geherrscht. Zwei Polizeihubschrauber kreisten über der Stadt. Nach einem Alarm in einem Verbrauchermarkt fahndete die Polizei nach einem Einbrecher.
Artikel drucken Artikel einbetten
Über Ansbach kreisten am Sonntagnachmittag zwei Polizeihubschrauber. Sie suchten nach einem Einbrecher. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Über Ansbach kreisten am Sonntagnachmittag zwei Polizeihubschrauber. Sie suchten nach einem Einbrecher. Symbolfoto: Ronald Rinklef

Fahndung mit Hubschraubern in Ansbach (Mittelfranken): Polizei nimmt am Sonntagnachmittag, 20.01.2019, mutmaßlichen Einbrecher fest: Gegen 17 Uhr erhielt die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken Kenntnis von einem Einbruchsalarm eines Verbrauchermarkts in der Ansbacher Benzstraße. Das berichtet die Polizei. Mehrere Streifen sowie zwei Polizeihubschrauber rückten aus und fahndeten nach dem Täter.

Polizei verhaftet Mann, der gerade flüchten will

Die Polizei konnte einen 49-Jährigen festnehmen, der gerade aus dem Gebäude flüchten wollte. Über eine Tür war der Mann in das Anwesen gelangt. Wie hoch der Sachschaden ist, wird noch ermittelt.

Im Inneren des Verbrauchermarkts fanden die Beamten mehrere Taschen mit Tabakwaren im Wert von mehreren Hundert Euro. Sie sollten offenbar abtransportiert werden. Ob der Täter allein eingebrochen war, ist noch nicht geklärt.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, oder Hinweise auf weitere Tatverdächtige geben können, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

 

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.