Herrieden
Kurioses

Herrieden: Mit Zigarette verwechselt - Mann beißt Handy kaputt

Ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei im Landkreis Ansbach: Ein 26-jähriger Mann zerstörte das Handy eines 22-Jährigen - auf äußerst ungewöhnliche Art und Weise.
Artikel drucken Artikel einbetten
So ungefähr hatte es sich ein 26-Jähriger in Herrieden vorgestellt. Tatsächlich hatte er aber ein Handy statt eine Zigarette im Mund. Symbolbild: Lukas Barth/dpa
So ungefähr hatte es sich ein 26-Jähriger in Herrieden vorgestellt. Tatsächlich hatte er aber ein Handy statt eine Zigarette im Mund. Symbolbild: Lukas Barth/dpa

Mit einer kuriosen Anzeige musste sich die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Kirchweih in Herrieden beschäftigen. Ein 26-Jähriger soll dort das Smartphone eines 22-Jährigen zerstört haben. Soweit, so gewöhnlich. Skurril ist die Art und Weise.

Denn laut Polizei zerstörte der Ältere das Handy, indem er hinein biss: Wie er den Polizisten später erläuterte, habe er gedacht, dass ihm der Jüngere eine Zigarette hingehalten habe. Durch den Biss sprang das Display des Smartphones.

Beide Beteiligten waren - wenig überraschend - erheblich alkoholisiert. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.