Merkendorf

Fettbrand im Kreis Ansbach: Großer Sachschaden

Am Montagabend hat eine Küche in Merkendorf lichterloh gebrannt. Die Feuerwehr war mit 30 Mann im Einsatz und hat den Brand unter Kontrolle gebracht. Die Küche ist komplett zerstört worden und auch am Haus ist ein erheblicher Schaden entstanden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Fettbrand in Merkendorf wurde die Küche  zerstört und Gebäudeteile beschädigt. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig retten. Foto: Freiwillige Feuerwehr Merkendorf
Bei einem Fettbrand in Merkendorf wurde die Küche zerstört und Gebäudeteile beschädigt. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig retten. Foto: Freiwillige Feuerwehr Merkendorf
+3 Bilder

Am Montagabend wurden die Rettungskräfte zu einem Fettbrand in der Hauptstraße in Merkendorf gerufen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr versuchten die Eigentümer der Wohnung die Flammen zu bekämpfen, teilt die Polizei mit.

Die Feuerwehr Merkendorf berichtet, dass insgesamt 30 Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten und einer Wärmebildkamera das stark verrauchte Gebäude betraten. Mithilfe der Überdrucklüfter wurde das Gebäude anschließend gelüftet.

Obwohl sich die Bewohner des Hauses retten konnten, wurden sie zur Untersuchung auf Rauchvergiftung dem Rettungsdienst übergeben. Neben der Küche wurden auch Teile des Gebäudes beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 60.000 Euro.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.