Ansbach
Eskalation

Familienstreit eskaliert: Mutter geht auf Freundin des Sohnes los - Söhne prügeln Polizisten

Am Montagabend kam es vor einem Haus in Ansbach zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei der auch Polizeibeamte verletzt wurden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Was als Handgemenge unter Frauen begann, endete mit fünf verletzten Polizisten. Symbolfoto: 9nong/Adobe Stock
Was als Handgemenge unter Frauen begann, endete mit fünf verletzten Polizisten. Symbolfoto: 9nong/Adobe Stock

Nicht einverstanden mit der potenziellen Schwiegertochter - Mutter zettelt Krawall an: Ausgangspunkt der Auseinandersetzung in der Schlesierstraße war zunächst ein Streit zwischen zwei Frauen gegen 21 Uhr. Eine 43-jährige Frau war laut Polizeibericht nicht damit einverstanden, dass die 20-Jährige mit ihrem Sohn eine Beziehung führt. Im Verlaufe des Streits mischten sich noch die Tochter der 43-Jährigen sowie die Schwester der 20-Jährigen ein.

Daraufhin kam es zunächst zu Beleidigungen, welche in einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den beteiligten Damen endete. Zudem traten die Gegnerinnen der Beziehung auf das Auto der 20-Jährigen ein und verursachten einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

In Niedersachsen war es kürzlich zu einem ähnlichen Zwischenfall gekommen: Weil er mit dem Freund der Schwester nicht zufrieden war, lauerte ein Mann mit einer Gruppe einem 17-Jährigen auf und stieß ihn ins Gleisbett.

Mehrere Streifen benötigt

Aufgrund der Tatsache, dass die Streitigkeiten vor dem Wohnanwesen stattfanden, versammelte sich eine größere Menschenmenge vor den Gebäude. Die Polizei zog deshalb mehrere Streifen zusammen, um die Situation zu klären und für Ruhe zu sorgen.

Bub geht auf die Polizisten los

Nachdem es der Polizei gelungen war, die streitenden Parteien zu trennen, versuchten die Beamten den genauen Tathergang zu ergründen. Obwohl zu diesem Zeitpunkt die Situation bereits deutlich entspannt war, griff unvermittelt ein 13-Jähriger die eingesetzten Polizeibeamten an. Dabei handelte

es sich um den Sohn der 43-jährigen Frau. Der 13-jährige Junge attackierte die Polizeibeamten und traktierte diese zunächst mit Fußtritten.

Diese Auseinandersetzung bekamen dessen beide 16- und 18-jährigen Brüder mit und griffen von sich aus nun ebenfalls die Polizeibeamten an. Den eingesetzten Beamten gelang es jedoch die drei jungen Männer zu überwältigen und zu fesseln. Nachdem die jungen Männer unter Kontrolle

waren, beruhigte sich die Situation.

Der 13-jährige Schläger wurde bei seiner Mutter belassen, die 16- und 18-Jährigen mussten zunächst in Polizeigewahrsam genommen werden und in die Haftzelle der PI Ansbach verbracht werden. Sie wurden allerdings nach erfolgter Sachbearbeitung wieder entlassen und ebenfalls der Mutter übergeben.

Bei der Auseinandersetzung wurden insgesamt fünf Polizeibeamte leicht verletzt.

Die Polizeiinspektion Ansbach hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Auf die handelnden Personen kommen nun mehrere Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung sowie Widerstand und Angriff auf Polizeibeamte zu.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.