Dinkelsbühl
Kriminalität

Dinkelsbühl/Bayern: Konsequenzen für 51-Jährigen Roller-Tuner nach Polizeikontrolle

In Wassertrüdingen haben Polizisten einen Rollerfahrer kontrolliert. Das Ergebnis: Der Roller war so frisiert, dass der Fahrer nicht im Besitz des notwendigen Führerscheins war.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizisten haben in Wassertrüdingen einen Rollerfahrer kontrolliert. Sein Roller war zu schnell. Außerdem hatte der Fahrer nicht den richtigen Führerschein für das getunte Gefährt. Symbolbild: Polizeipräsidium Oberfranken/Alexander G. Walthe
Polizisten haben in Wassertrüdingen einen Rollerfahrer kontrolliert. Sein Roller war zu schnell. Außerdem hatte der Fahrer nicht den richtigen Führerschein für das getunte Gefährt. Symbolbild: Polizeipräsidium Oberfranken/Alexander G. Walthe

Vor der Verkehrskontrolle eines 51-jährigen Rollerfahrers haben Polizisten festgestellt, dass dessen Kleinkraftrad im fließenden Verkehr schneller fuhr, als erlaubt. Bei der Kontrolle räumte der Fahrer technische Veränderungen am Roller ein.

Technische Manipulationen am Roller bei Kontrolle in Wassertrüdingen festgestellt

Durch die Veränderungen am Roller ist die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges erloschen. Außerdem war der Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse.

Gegen den Mann wurde eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit aufgenommen.

Lesen Sie auch auf inFranken.de: Blitzmarathon 2019: Hier stehen die Blitzer in Franken

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.