Dinkelsbühl
Aggression

Bier zu teuer: Mann wirft faustgroßen Stein auf Wirt - Dach durchschlagen

Das Bier war zu teuer - das fanden zwei junge Männer in Dinkelsbühl und fingen einen Streit mit dem Wirt an. Doch damit nicht genug. Vor Wut warf einer der Männer einen Stein nach dem Wirt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wer kennt die Männer, die einen Stein auf den Wirt geworfen haben? Symbolbild, Foto: Free-Photos/pixabay
Wer kennt die Männer, die einen Stein auf den Wirt geworfen haben? Symbolbild, Foto: Free-Photos/pixabay
Wegen Sachbeschädigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung ermitteln Beamte der Polizeiinspektion Dinkelsbühl. Zeugen werden gesucht.

Bereits Sonntagabend gerieten zwei männliche Gäste einer Gastwirtschaft mit dem Kneipenbetreiber in Streit. Der Grund für den Streit in der Dr.-Martin-Luther-Straße war, dass den Käufern der Preis von drei Euro für ein halbes Bier zu hoch war. Deshalb verließen die beiden jungen Männer wutentbrannt die mit einem Biergarten versehene Gaststätte.


Kurze Zeit später (gegen 22.30 Uhr) warf schließlich einer der beiden jungen Männer mit einem faustgroßen Stein von der Straße aus in Richtung des Kneipiers. Der Stein durchschlug das Dach eines Pavillons und verfehlte den Betreiber der Lokalität nur knapp. Die Schadenshöhe am Zeltdach beträgt ca. 300 Euro.

Die beiden Männer, die während des Besuchs in der Gaststätte von zwei jungen Frauen begleitet wurden, werden wie folgt beschrieben: Einer war etwa 20-25 Jahre alt, circa 185 cm groß, hatte eine schlanke Figur und war dunkel gekleidet. Der zweite Mann war ebenfalls etwa 20-25 Jahre alt, mit 175 cm etwas kleiner, hatte auch eine schlanke athletische Figur und trug einen dunklen Pullover mit einer blauen Jeans.

Hinweise bitte umgehend an die Polizeiinspektion Dinkelsbühl unter der Telefonnummer 09851/ 57190.

Landkreis Bamberg: Beziehungsstreit eskaliert - Mann bedroht Freundin mit Stein


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.