Ansbach
Rettungseinsatz

Ansbach: Baby im Auto eingesperrt - Helfer schlagen Scheibe ein

Eine 40-jährige Mutter sperrte am Donnerstag in Ansbach ihre Tochter im Auto ein. Die verständigten Rettungskräfte mussten schließlich die Scheibe einschlagen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mutter und Tochter wurden ins Krankenhaus gebracht, nachdem die 40-Jährige in Ansbach versehentlich ihr Kind im Auto eingeschlossen hatte. Symbolfoto: Pexels.com / Wayne Evans
Mutter und Tochter wurden ins Krankenhaus gebracht, nachdem die 40-Jährige in Ansbach versehentlich ihr Kind im Auto eingeschlossen hatte. Symbolfoto: Pexels.com / Wayne Evans

Zu einer kritischen Situation für Mutter und Tochter kam es am Donnerstag (8.8.2019) in Ansbach.

Gegen 14.25 Uhr stellte die 40-jährige Mutter ihr Auto in der Draisstraße ab, ließ den Schlüssel im Zündschloss stecken und stieg aus.

Als sie die Fahrertür des Pkw zuschlug, versperrte er sich automatisch. Zu diesem Zeitpunkt saß noch ihre 20 Monate alte Tochter im Wagen.

Dies ist kein Einzelfall: Erst im letzten Monat wurde ein Säugling von seiner Mutter im heißen Auto eingesperrt.

Rettung durch eingeschlagene Scheibe

Verzweifelt rief die 40-Jährige im aktuellen Fall die Polizei zu Hilfe. Da der Zweitschlüssel nicht schnell genug geholt werden konnte, musste laut Polizei letztendlich die Scheibe eingeschlagen werden.

Nach der Rettungsaktion wurde das Mädchen mit ihrer Mutter zusammen zur Untersuchung ins Klinikum Ansbach gebracht.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.