Laden...
Rothenburg ob der Tauber
Brand

A7: Lkw brennt auf der Fahrbahn aus - Vollsperrung bis in den Nachmittag

In den frühen Morgenstunden brannte am Mittwoch (18.03.2020) auf der A 7 ein Lkw vollständig aus. Verletzt wurde niemand, aber die A 7 bleibt in Richtung Ulm mindestens bis in die Nachmittagsstunden gesperrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein brennender Lkw sorgt am Mittwoch auf der A7 für erhebliche Behinderungen. Symbolbild: News5/Fricke
Ein brennender Lkw sorgt am Mittwoch auf der A7 für erhebliche Behinderungen. Symbolbild: News5/Fricke

Gegen 02:00 Uhr touchierte der Lkw laut Polizeibericht eine Baustellen-Betonleitwand zwischen der Anschlussstelle Wörnitz und dem Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim. Daraufhin fing der Lkw Feuer und brannte samt Anhänger vollständig aus. Zahlreiche Feuerwehren aus der Umgegend waren bis in die Morgenstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Die Bergungsarbeiten gestalten sich im Baustellenbereich schwierig und da auch die Fahrbahn durch die Hitze Schaden genommen haben könnte, wird eine Vollsperrung der A 7 in Richtung Süden bis in den heutigen Nachmittag andauern. Die Fahrbahnen in Richtung Norden sind frei befahrbar.

Ab der Anschlussstelle Wörnitz wird der Verkehr abgeleitet. Ortskundige sollten das Gebiet weiträumig umfahren.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.