Sachsen bei Ansbach
Zeugensuche

Sabotageverdacht auf Baustelle für Flüchtlingsunterkunft in Ansbach

Auf einer Baustelle für eine Flüchtlingsunterkunft in Ansbach wurde das Rohrsystem der Wohncontainer beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf einer Baustelle Am Onolzbach in Ansbach haben Unbekannte Rohre beschädigt. Mitarbeiter des Hochbauamts der Stadt Ansbach stellten beschädigte Rohre fest, als Wohn- und Versorgungscontainer an das Rohrsystem angeschlossen werden sollten.

Auf dem Ansbacher Messegelände wird derzeit eine dezentrale Unterkunft für Flüchtlinge errichtet. Die Rohre wurden im Zeitraum vom 10. Dezember bis zum 8. Februar beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Das Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen.

Hinweise auf die Täter und möglicherweise auch zu verdächtigen Fahrzeugen in der Nähe nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Nürnberg unter der Telefonnummer 0911 2112-3333, entgegen.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren