Colmberg
Fahrlässige Brandstiftung

Rund 10.000 Euro Schaden nach Schwelbrand in Keller

Bei Aufräumarbeiten in seinem Keller löste am Montagmorgen ein Mann einen Schwelbrand in seinem Keller in Colberg aus. Es entstand ein höherer Sachschaden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Feuerwehr - Symbolfoto: Archiv
Feuerwehr - Symbolfoto: Archiv
Am Montagmorgen kam es gegen 9 Uhr in einem Einfamilienhaus in Colmberg zu einem Schwelbrand.

Der Hauseigentümer räumte im Keller verschiedene Gegenstände um, hierbei legte er auch mehrere Gegenstände auf ein dortiges Cerankochfeld. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann beim Umräumen versehentlich das Cerankochfeld in Betrieb genommen haben muss, wodurch die darauf liegenden Gegenstände in Brand gerieten.

Durch diesen Brand wurde der Keller vollkommen verrußt. Der Brand konnte ohne Hinzuziehung der Feuerwehr gelöscht werden. Die Beamten von der Polizei schätzen den entstandenen Schaden auf rund 10.000 Euro. (chs)



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren