Pappenheim
Kriminalität

Hausdurchsuchung in Pappenheim: Mann hortet illegale Kriegswaffen

Bei einer Hausdurchsuchung in Pappenheim (Mittelfranken) beschlagnahmt die Polizei unter anderem ein funktionstüchtiges Maschinengewehr und Munition.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Polizei hatte einen Hinweis erhalten, dass ein Mann aus Pappenheim zuhause Waffen horte. Bei der Hausdurchsuchung sind die Polizeibeamten auf illegale Kriegswaffen gestoßen. Symbolbild: Patrick Pleul, dpa
Die Polizei hatte einen Hinweis erhalten, dass ein Mann aus Pappenheim zuhause Waffen horte. Bei der Hausdurchsuchung sind die Polizeibeamten auf illegale Kriegswaffen gestoßen. Symbolbild: Patrick Pleul, dpa
Polizeibeamte haben bei einer Hausdurchsuchung in Pappenheim (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) neben legalen auch eine Reihe illegaler Kriegswaffen beschlagnahmt. In mehreren Verstecken seien die Beamten auch auf die dazugehörige Munition gestoßen, hieß es. Zur Zahl und Art der Waffen wollte sich die Polizei am Montag allerdings nicht näher äußern. Ob die Waffen, darunter auch ein Maschinengewehr, funktionstüchtig sind, werde derzeit geprüft, sagte eine Polizeisprecherin. Die Durchsuchung fand bereits Ende vergangener Woche statt.

Nach Angaben der Sprecherin hatte die Polizei einen Hinweis erhalten, dass der Pappenheimer in seinem Haus illegal Waffen horte. Die Staatsanwaltschaft beantragte daraufhin die Durchsuchung des Anwesens. Einen Teil der sichergestellten Waffen habe der Mann legal besessen. Das zuständige Landratsamt prüfe nun aber, ob dem Verdächtigen nach dem Fund der Kriegswaffen der Waffenschein entzogen werden müsse. Hinweis, dass der Mann der Reichsbürger-Bewegung angehört, gibt es nach Polizeiangaben bisher nicht.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren