Herrieden
Unfall

Auto überschlägt sich bei Ansbach - zwei Menschen schwer verletzt

Eine 18-jährige Autofahrerin und ihr 19-jähriger Beifahrer wurden bei einem Unfall bei Herrieden im Landkreis Ansbach schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine 18-jährige Autofahrerin und ihr 19-jähriger Beifahrer wurden bei einem Unfall bei Herrieden im Landkreis Ansbach schwer verletzt. Symbolbild: Jan-Peter Kasper dpa/lth
Eine 18-jährige Autofahrerin und ihr 19-jähriger Beifahrer wurden bei einem Unfall bei Herrieden im Landkreis Ansbach schwer verletzt. Symbolbild: Jan-Peter Kasper dpa/lth
Am frühen Sonntagnachmittag wurden zwei Menschen bei Herrieden im Landkreis Ansbach schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine 18-jährige Fahrerin aus Burgoberbach zusammen mit ihrem 19-jährigen Beifahrer von Rauenzell kommend in Richtung Herrieden.

Im Bereich einer Linkskurve kam sie mit ihrem Fahrzeug zunächst, vermutlich aus Unachtsamkeit, auf das rechte Fahrbahnbankett. Beim Gegenlenken übersteuerte sie den Pkw, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich mehrfach bevor er auf einer angrenzenden Wiese zum Stehen kam.

Beide Fahrzeuginsassen wurden schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Die Fahrzeuglenkerin wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Ansbach verbracht. Der Beifahrer musste durch die Feuerwehr mit der Rettungsschere aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden und wurde mit dem herbeigerufenen Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verlegt.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.