Dautenwinden bei Ansbach
Unfallflucht

16-Jährige bei Ansbach gestürzt und schwer verletzt

Weil ein entgegenkommender Kleinwagen offenbar zu weit in der Fahrbahnmitte fuhr, ist eine 16-jährige Leichtkraftradfahrerin beim Versuch auszuweichen gestürzt. Die jugendliche wurde schwer verletzt. Die Polizei sucht nun den Unfallverursacher.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Am Sonntag gegen 20.15 Uhr fuhr eine 16-Jährige mit einem Leichtkraftrad in Begleitung zweier Freunde (ebenfalls mit Leichtkrafträdern) von Dautenwinden in Richtung Herrieden. Am Ortsausgang Dautenwinden ist der Fahrbahnverlauf nach Polizeiangaben "unübersichtlich und es ist eine Kombination Rechts- und Linkskurve zu fahren".

Ein entgegenkommender Pkw fuhr angeblich über die Mitte der Fahrbahn und die beiden vorausfahrenden Freunde mussten äußerst nach rechts ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Das Mädchen entschied sich, auf das Bankett auszuweichen, kam mit dem Gefährt in den Graben und stürzte. Sie zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Ansbach gebracht werden.

Am Kleinkraftrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Der Unfallverursacher mit einem türkisfarbenen Kleinwagen fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ansbach unter der Telefonnummer 0981/9094-121 entgegen. ak

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.