Schirnding
Kriminalität

Rund 550 illegale Knaller im Kofferraum versteckt

Rund zwei Monate vor Silvester haben sich drei Männer aus Hessen bereits mit Feuerwerk eingedeckt. Doch die Einkaufstour in Tschechien ging nach hinten los, das Trio aus dem Landkreis Fulda hat nun eine Anzeige wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz am Hals.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Wie die Bundespolizei am Mittwoch in Selb berichtete, fanden Fahnder am Dienstag im oberfränkischen Schirnding im Kofferraum des Autos 9,4 Kilogramm Feuerwerkskörper. Die Männer hatten sie unter dem Reserverad versteckt. Da die rund 550 Böller nicht in Deutschland zugelassen sind, wurden sie beschlagnahmt.

Insbesondere vor dem Jahreswechsel fahren immer wieder Menschen auf die sogenannten Vietnamesenmärkte im Grenzgebiet von Tschechien, um sich dort mit Krachern und Leuchtraketen einzudecken. Landes- und Bundespolizei kontrollieren deshalb in dieser Zeit besonders den Einfuhr des in Deutschland illegalen Feuerwerks.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren