Laden...
Bechhofen
Fahndung

Raubüberfall in Bechhofen: Phantombild soll bei Suche helfen

Drei bislang Unbekannte haben einen Verbrauchermarkt in Bechhofen überfallen. Die Ansbacher Kriminalpolizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem der Täter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dieses Phantombild soll einen der Täter zeigen. Foto: Polizei
Dieses Phantombild soll einen der Täter zeigen. Foto: Polizei
+1 Bild
Am Mittwoch, 14. Mai waren die drei Männer laut Polizeibericht gegen 20.00 Uhr die letzten Kunden in dem Markt in der Ansbacher Straße in Bechhofen. Sie bedrohten drei Angestellte mit einer Schusswaffe und erbeuteten einige tausend Euro Bargeld. Die Räuber flüchteten mit dem Auto einer der Angestellten des Marktes und vermutlich einem silberfarbenen Pkw Chrysler PT Cruiser.

Der entwendete Pkw der Angestellten wurde am 19.Mai auf dem Parkplatz der Rastanlage Kammersteiner Land an der A6 verlassen aufgefunden. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Einer der mutmaßlichen Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Zirka 25 Jahre,
etwa 170 Zentimeter groß,
vermutlich Osteuropäer,
schlank,
hellblonde, kurze Haare,
stark gebräunte Haut,
blaue Augen,
trug blaue Jeans und einen grauen Pullover.

Die Staatsanwaltschaft Ansbach erwirkte nun beim Amtsgericht Ansbach einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit der abgebildeten Phantombildzeichnung.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren