Laden...
Aschaffenburg
Streit

78-Jähriger attackiert Ehefrau mit Messer

Ein 78-Jähriger hat am Montagvormittag in Aschaffenburg seine Ehefrau mit einem Messer schwer verletzt. Die 73-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Die Polizei nahm den Beschuldigten fest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 64-Jähriger hat in der Nacht zum Mittwoch in Aschaffenburg einen 45-jährigen Bekannten mit einem Messer schwer verletzt. Symbolbild: dpa
Ein 64-Jähriger hat in der Nacht zum Mittwoch in Aschaffenburg einen 45-jährigen Bekannten mit einem Messer schwer verletzt. Symbolbild: dpa
Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen war es im Haus des Rentnerehepaares gegen 9:45 Uhr aus noch ungeklärter Ursache zum Streit gekommen. Dabei griff der 78-jährige zu einem Messer und verletzte seine Frau schwer. Unmittelbar danach informierte er einen Nachbarn, der einen Notruf absetzte.

Die 73-Jährige wurde an Ort und Stelle von einem Notarzt versorgt und dann in ein Krankenhaus eingeliefert, wo noch am Vormittag eine Operation durchgeführt wurde. Die Frau befindet sich nach Mitteilung der Ärzte nicht in Lebensgefahr.

Ihr Ehemann wurde von der Polizei an Ort und Stelle festgenommen. Die weiteren Ermittlungen übernahm in der Folge die Kriminalpolizei Aschaffenburg in Absprache mit der Staatsanwaltschaft. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 78-Jährige, der schwer erkrankt ist, im Laufe des Nachmittags der Ermittlungsrichterin vorgeführt. Dabei erging ein Unterbringungsbefehl. Anschließend erfolgte die Einlieferung des Rentners in ein Bezirkskrankenhaus.

Die genauen Hintergründe der Tat sind momentan noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.