Bamberg

Das war 1976

Im Jahr 1976 beginnt die Anti-Atomkraft-Bewegung, Franz Josef Strauß will die CSU von der CDU lösen und Boney M. landet einen europaweiten Disco-Hit.
Artikel drucken Artikel einbetten
12. Januar:
Krimiautorin Agatha Christie stirbt in der Grafschaft Oxfordshire an einem Schlaganfall. Sie war 85 Jahre alt.
12. Februar:
Nach langer Diskussion tritt eine Neuregelung des Abtreibungsparagrafen 218 in Kraft: Der Schwangerschaftsabbruch ist nun straffrei, falls bestimmte "Indikationen" vorliegen (medizinische, eugenische, kriminologische oder soziale).
15. März:
Deep Purple löst sich nach zahlreichen Querelen nach einem letzten Konzert in Liverpool auf.
1. April:
Steve Wozniak stellt den Apple I auf einem Treffen des Homebrew Computer Clubs vor, gemeinsam mit Steve Jobs gründet er die Firma Apple.
9. Mai:
Die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof erhängt sich mit einem in Streifen gerissenen Handtuch am Zellenfenster in Stuttgart-Stammheim.
26. Mai:
Der deutsche Philosoph Martin Heidegger stirbt 86-jährig in Freiburg.
31. Mai:
Die deutsche Disco-Band Boney M. veröffentlicht die Single Daddy Cool und landet ihren ersten europaweiten Erfolg.
14. Juni:
Reform des Ehe- und Familienrechts: Bei der Ehescheidung wird das Verschuldens- durch das Zerrüttungsprinzip ersetzt.
16. Juni:
Der Aufstand in Soweto gegen die Apartheid in Südafrika beginnt.
12. Juli:
Die neun Mitgliedsstaaten des Europäischen Rats beschließen, dass ein Europäischen Parlament gewählt wird.
20. Juli:
Die unbemannte NASA-Sonde Viking 1 landet auf dem Mars.
1. August:
Beim Formel-1-Grand-Prix auf dem Nürburgring verbrennt der Österreicher Niki Lauda fast in seinem Ferrari - sechs Wochen später sitzt er wieder hinterm Steuer.
9. September 1976:
Mao Zedong stirbt im Alter von 82 Jahren in Peking. Damit endet die Kulturrevolution in der Volksrepublik China.
30. Oktober:
Erste Großdemonstration gegen den Bau des Kernkraftwerkes in Brokdorf in Schleswig-Holstein - in den folgenden Wochen versammeln sich Zehntausende Atomkraftgegner. Es kommt zu harten Zusammenstößen mit der Polizei.
16. November:
Während der Sänger Wolf Biermann in Westdeutschland Konzerte gibt, entzieht ihm die DDR-Regierung das Aufenthaltsrecht. Nach seiner Ausweisung verlassen weitere Künstler die DDR, unter anderem Nina Hagen und Manfred Krug.
19. November:
Die CSU unter Franz Josef Strauß entscheidet sich in Kreuth dafür, die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU im Bundestag aufzulösen. Das hat allerdings nur vier Wochen Bestand.
21. November:
Sylvester Stallones Boxer-Epos "Rocky" feiert in New York Premiere - und wird ein weltweiter Überraschungserfolg.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren