Bamberg
Historische Daten

Das war 1970

1970 heißt der Kanzler Willy Brandt, die britische Band Queen hat ihren ersten Auftritt, der erste "Tatort" läuft. Eine Auswahl historischer Ereignisse.
Artikel drucken Artikel einbetten
1. Januar:
Die DDR baut die innerdeutsche Grenze aus - auch mit Selbstschussanlagen.
10. April:
Die Beatles geben ihre Trennung bekannt. Die bis heute kommerziell erfolgreichste Band der Musikgeschichte scheitert an internen Spannungen.
11. April:
Apollo 13 startet in Cape Canaveral, Florida. Ein Tank explodiert: "Houston, wir haben ein Problem." Die Mondmission muss aufgegeben werden, mit technischer Improvisation kommen die drei Besatzungsmitglieder lebend zur Erde zurück.
14. Mai:
Der Kaufhausbrandstifter Andreas Baader wird mit Waffengewalt von einer Gruppe um seine Partnerin Gudrun Ensslin und seinen Rechtsanwalt Horst Mahler aus der Haft befreit - die Geburtsstunde der RAF. Im Lauf des Jahres verübt die Gruppe mehrere Banküberfälle.
27. Juni:
Die britische Band Queen tritt erstmals in der Grafschaft Cornwall auf (mehr oder weniger zufällig allerdings unter dem Namen "Smile").
12. August:
BRD und UdSSR verpflichten sich im Moskauer Vertrag zum Verzicht auf Gewalt und erkennen wechselseitig die territorialen Veränderungen des Zweiten Weltkriegs an. Dieser erste Ostvertrag leitet die Entspannungspolitik der Ära Brandt ein.
1. September:
Elke Sommer (Jahrgang 1940) deren Familie ins fränkische Niederndorf (Herzogenaurach) gezogen war, als sie zwei Jahre alt war, hatte bereits 1962 den Sprung nach Hollywood geschafft. Sie lebt seit 1964 in den USA und ist die erste Deutsche, die sich 1970 für die Septemberausgabe des Playboy ablichten lässt.
18. September:
Die englische Band Black Sabbath bringt das Album "Paranoid" heraus - es gilt als wegweisend für die Entwicklung des Heavy Metal.
18. September:
Jimi Hendrix (amerikanischer Gitarrist, Sänger, Songschreiber) erstickt am 18. September an Erbrochenem. Er wurde 27 Jahre alt.
4. Oktober:
Janis Joplin (US-Sängerin und Songschreiberin) stirbt mit 27 Jahren an einer Überdosis Heroin. Ihrem Testament entsprechend vertrinken Freunde das hinterlassene Bargeld von 1500 Dollar auf einer Party.
29. November:
Die erste Folge des Tatort wird ausgestrahlt. Walter Richter spielt Kommissar Trimmel.
7. Dezember:
Bundesrepublik und Polen unterzeichnen den Warschauer Vertrag, verzichten damit auf jegliche gegenseitigen Gebietsansprüche und erkennen die Oder-Neiße-Linie an. Vor der Unterzeichnung des Abkommens sinkt Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) am Warschauer Ghetto-Mahnmal auf die Knie und verharrt schweigend.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren