Rein in die eigenen vier Wände

Am Sonntag, 6. Mai, ist "Tag des deutschen Fertigbaus"
Artikel drucken Artikel einbetten
San Diego - eines der Musterhäuser von "Rensch Haus".  Fotos: PR
San Diego - eines der Musterhäuser von "Rensch Haus". Fotos: PR
+1 Bild
Nirgends fühlt man sich mehr daheim als in den eigenen vier Wänden. Haus, Garten, Kinder und Hund - das gilt auch heute noch für viele junge Leute als Traum für die Zukunft. Wer schnell in die eigenen vier Wände ziehen will, der lässt sein Haus in Fertigbauweise auf das Grundstück stellen.


Information

Die Vorgehensweise ist ganz einfach: Information gibt es vorab beim Besuch von Musterhäusern, im Katalog oder Internet. Nach der Baugenehmigung kann der Häuslebauer starten: Er bespricht beim Fertighaus-Hersteller seiner Wahl das passende Objekt, eventuelle Änderungswünsche vereinbart einen Termin und nach der Baugenehmigung rücken die Arbeiter an.


Hersteller

Wände, Decken, Dach - alles ist ruckzuck aufgebaut. Wie das alles genau funktioniert und welche Angebote es gibt, das zeigen Hersteller aus der Region am "Tag des deutschen Fertigbaus". Er findet in diesem Jahr am Sonntag, 6. Mai, statt.
Fertighaus-Hersteller, hier in der Region vertreten durch "Rensch-Haus" GmbH in Kalbach, "Schäfer Fertighaus" GmbH und Co. KG in Nüdlingen, "wir leben haus" GmbH Co. KG in Schondra und andere öffnen an diesem Aktionstag ihre Werkstore für Besucher und bieten Führungen durch die Produktion und ihre Musterhäuser sowie Bauherren-Seminare und Fachberatungen an.


Rahmenprogramm

Ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie und allerlei Köstlichkeiten runden den Aktionstag ab. Im Jahr 2001 wurde der "Tag des deutschen Fertigbaus" in seiner heutigen Form ins Leben gerufen. Seitdem werfen immer mehr Menschen den Tag des Fertigbaus für einen Blick hinter die Kulissen. Im vergangenen Jahr zählte der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) rund 40.000 Besucher.
"Wer Interesse am Hausbau allgemein hat oder womöglich konkret über einen Neubau nachdenkt, erhält am Tag des deutschen Fertigbaus traditionell eine optimale Gelegenheit, sich über die Vorzüge der modernen Fertigbauweise zu informieren und sich selbst Einblicke bei den führenden Hausherstellern Deutschlands zu verschaffen", sagt BDF-Geschäftsführer Achim Hannott.
BDF/FT/Anja Vorndran
Unsere Partner
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.