• November 2021: Monat der Sternschnuppen
  • Mehrere Meteorströme aktiv: Orinoiden, Tauriden und Leoniden 
  • 17. und 18. November 2021: Leoniden erreichen ihren Höhepunkt
  • Hier erfährst du, wann du das Spektakel am besten beobachten kannst

Alljährlich ist der Meteorsturm der Leoniden im November am Nachthimmel zu beobachten. Auch in diesem Jahr dürfen wir uns wieder auf den spektakulären Anblick der Sternschnuppen freuen. Die Sternschnuppen des Leonidenstromes scheinen aus dem Sternbild Löwe zu kommen, daher ihr Name. In der Nacht vom 17. auf den 18. November sollen die "schnellen Feuerbälle" dieses Jahr ihren Höhepunkt erreichen.

Leoniden am Himmel: Wann kann ich die Sternschnuppen am besten sehen?

Bereits in den frühen Morgenstunden des 17. Novembers sollen die ersten Leoniden am Himmel zu sehen sein. Besonders gut kann man die Sternschnuppen dann in der Nacht vom 17. auf den 18. November beobachten - wenn der Himmel wieder dunkel ist. Rund 15 Leoniden pro Stunde erwarten Experten.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte sich den Wecker stellen: Die zweite Nachhälfte soll sich am besten zum Beobachten des Spektakels eignen. Leoniden - also die besonders schnellen Sternschnuppen-Schauer im November - entstehen, wenn die Erde auf die Bahn von kleinen kosmischen Partikeln in der Sonne gerät. 

Der Lichtstreif, der dabei entsteht, wird von Astronomen auch Meteor genannt.

Orinoiden und Tauriden: Bereits seit Anfang Oktober aktiv

Die beiden anderen aktiven Sternschnuppen-Regen, die Orinoiden und die Tauriden, sind bereits seit Anfang Oktober am Himmel zu beobachten. Sie treten allerdings nur vereinzelt auf, dafür umso sehenswerter: Laut Experten gehen die Sternschnuppen häufig mit großen Lichtkugeln einher. Die Orinoiden weisen dabei auch eine ordentliche Geschwindigkeit auf. 

Die Leoniden sind dagegen aber noch deutlich flinker unterwegs: Sie sind die schnellsten Sternschnuppen. Mit 71 Kilometern pro Sekunde (255.600 km/h) sind sie sogar um einiges schneller als die Orioniden, die noch kurzzeitig (bis 7. November) aktiv sind, wenn die ersten Leoniden am Himmel erscheinen, ihr Maximum allerdings hinter sich haben. Die Leoniden lösen die anderen Sternschnuppenströme nahezu ab: Am 6. November geht es los, mit dem Spektakel am Nachthimmel.

Das könnte dich auch interessieren: Das waren die spektakulärsten Sternschnuppenströme im Oktober.