Franken
Ratgeber

Versand vor Weihnachten: So kommt alles noch rechtzeitig an

Weihnachten rückt immer näher und damit auch die Zeit der Geschenke und Weihnachtsgrüße. Damit alle Briefe, Postkarten und Pakete rechtzeitig ankommen, gibt es einige Fristen, die beachtet werden sollten.
Artikel drucken Artikel einbetten

In der Vorweihnachtszeit haben die Brief- und Paketzusteller alle Hände voll zu tun. Im Versand kann es deswegen gerade kurz vor den Feiertagen zu Verzögerungen kommen. Damit Ihre Geschenke und Weihnachtsgrüße pünktlich ankommen, gibt es einige Stichtage, an denen Sie Pakete und Briefe spätestens aufgegeben haben sollten.

Rechtzeitiger Paketversand - so kommen die Geschenke pünktlich an

Möchte man ein Paket innerhalb Deutschlands verschicken, reicht es laut der Süddeutschen Zeitung aus, dieses bis zum 20. Dezember zu verschicken. Ob DHL, DPD, Hermes, GLS oder UPS - die Wahl des Paketdienstes ist hierbei egal. Soll das Geschenk innerhalb Europas versendet werden, sollte man spätestens bis zum 10. Dezember bei der Deutschen Post gewesen sein, um sicherzustellen, dass die Geschenke bis Weihnachten ankommen.

Weihnachtsgrüße rechtzeitig verschicken

Damit Weihnachtsgrüße per Brief und Postkarte innerhalb Deutschlands pünktlich an Heiligabend eintreffen, sollte man sicherstellen, dass diese bis zum 21. Dezember bei der Post sind. Die Frist für europaweiten Versand ist der 16. Dezember und verschickt man weltweit ist der Stichtag der 11. Dezember.

Um wirklich sicher zu gehen, dass die Geschenke und Grüße rechtzeitig beim Empfänger ankommen, sollte man trotz Fristen möglichst früh daran denken, Briefe und Pakete zur Post zu bringen. Hat man einen Stichtag verpasst, besteht aber immer noch die Möglichkeit, den Express-Service der Paketdienste in Anspruch zu nehmen. Diese garantieren oft noch eine pünktliche Ankunft zu Weihnachten.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren