Laden...
Berlin
Ratgeber

Shampoos im Test: Haarseife oder Flüssig-Shampoo - was ist besser?

Wo ist die Qualität besser: Bei Hartseife für die Haare oder herkömmlichen Flüssig-Shampoos? Welches Haarmittel ist besser für die Umwelt? Stiftung Warentest hat 18 Shampoos und Haarseifen getestet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stiftung Warentest Shampoo
Stiftung Warentest hat 18 Shampoos getestet, darunter zahlreiche Hartseifen und Hartshampoos. Foto: pexels.com/cottonbro

Haarseifen und feste Shampoos liegen immer mehr im Trend. Mittlerweile haben zahlreiche Drogeriemärkte die neuen Haarpflegemittel in ihr Sortiment aufgenommen.

Stiftung Warentest hat nun den Vergleichstest gemacht und vier Haarseifen, sechs feste Shampoos und acht herkömmliche Flüssig-Shampoos gegenübergestellt. Dabei waren unter anderem Marktführer wie "Nivea" oder "Garnier".

Fest vs. Flüssig: Welche Shampoos sind besser?

Hauptaugenmerk des Vergleichs lag auf Pflegeeigenschaft und Anwendung der einzelnen Produkte.

Getestet wurden alle Shampoos von insgesamt 20 Männern und Frauen, welche die Haarwaschmittel zu Hause ausprobierten.

Außerdem testeten zwei Friseurinnen die Haarpflegeprodukte im Prüfinstitut.

Shampoos im Vergleich bei Stiftung Warentest: Kämmbarkeit, Volumen und Glanz

Während alle herkömmlichen Shampoos im Test rund um Glanz, Volumen und Kämmbarkeit gut abschnitten, gab es bei den Seifen doch einzelne Kritikpunkte. Laut Stiftung Warentest wären die Haare bei den Hartseifen wenige geschmeidig und besäßen weniger Glanz. Außerdem könnten sich weißliche Rückstände in den Haaren bilden. 

Ein weiterer Minuspunkt: Nach der Wäsche müssen die stückigen Produkte trocknen. Deswegen wird empfohlen, die harten Produkte in einer Seifenschale aufzubewahren.

Die Ökobilanz: Sind Hartseifen wirklich umweltfreundlicher?

Hartseifen haben den Ruf, dass sie umweltfreundlicher und nachhaltiger seien, als herkömmliche Shampoos. Dies stimmt auch - allerdings nur zu einem gewissen Teil.

In der Produktion können die harten Haarprodukte punkten: Bei der Herstellung und beim Transport werden weniger Energie benötigt, als bei den Flüssig-Shampoos. Allerdings ist der größte umweltschädigende Faktor nicht die Produktion, sondern die Anwendung.

Der Wasserverbrauch und die Erwärmung des Wassers haben den höchsten Anteil an der Umweltbelastung. Werden diese Faktoren miteinbezogen, so ist der Unterschied zwischen festem und flüssigem Shampoo kaum bemerkbar.

Feste Shampoos: Eine Mogelpackung

Feste Shampoos werden meist in Pappschalen verkauft.

Allerdings sind der Verpackungen meist deutlich größer, als der eigentliche Inhalt: Laut Stiftung Warentest sind manche Kartons nur zu knapp 70 Prozent gefüllt.

Shampoos bei Stiftung Warentest: Das Fazit

Von den 18 Produkten belegten die acht flüssigen Shampoos auch die vorderen Plätze. Keine einzige Hartseife schaffte es an den Flüssig-Shampoos vorbei. Dennoch befanden sich, mit zwei Ausnahmen, alle getesteten Shampoos im "guten" Bereich. Lediglich Platz 17 und 18 wurden mit "befriedigend" und "ausreichend" bewertet.

Ausschlaggebend für das Testergebnis waren vor allem die leichtere Anwendung und die (knapp) besseren Pflegeeigenschaften der flüssigen Shampoos. 

Den vollständigen Testbericht mit allen Ergebnissen finden Sie kostenpflichtig auf der Webseite der Stiftung Warentest.

Besonders gut getestet wurden:

Nivea: Classic Mild

  • Note: Gut (2,0)
  • Pflegeeigenschaft: Gut (2,1)
  • Anwendung: Gut (1,6)
  • Preis: 2,45 Euro (250 ml)
Nivea Classic Mild bei Amazon kaufen!

Garnier: Wahre Schätze Grüner Tee

  • Note: Gut (2,1)
  • Pflegeeigenschaft: Gut (2,0)
  • Anwendung: Gut (1,8)
  • Preis: 13,74 Euro (6x250 ml)
Garnier Whare Schätze Grüner Tee bei Amazon

Foamie: Festes Shampoo für normales Haar

  • Note: Gut (2,6)
  • Pflegeeigenschaft: Gut (2,1)
  • Anwendung: Gut (3,2)
  • Preis: 4,95 Euro (80g)
Foamie Festes Shampoo für normales Haar

Auch interessant: Haarspülungen im Test. Für gesundes und geschmeidiges Haar greifen viele Menschen zu Haarspülungen. Laut Öko-Test enthalten jedoch einige davon bedenkliche Substanzen. Welche Spülungen lassen sich noch ohne Bedenken kaufen?

 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.

Verwandte Artikel