Nachdem in den vergangenen Wochen Chips und Tortillas von den Herstellern Alnatura, Amaizin und Dennree zurückgerufen wurden, ruft nun ein weiterer Hersteller Tortilla-Chips zurück. 

Betroffen ist die gesamte haltbare Ware der Tortilla-Sorte "Bio Tortilla Chips salted (organic crispy corn Totilla Chips salted)" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.03.2023 des Herstellers Santa Maria. Das geht aus einer Pressemitteilung dessen hervor. Andere Produkte sind nicht von dem Rückruf betroffen, heißt es weiter. 

Nächster Hersteller ruft Tortilla-Chips zurück: Tropanalkaloide nachgewiesen

Grund für den Rückruf ist, dass während einer Kontrolle in dem betroffenen Produkt Tropanalkaloide nachgewiesen werden konnten. "Das Produkt entspricht der geltenden EU-Gesetzgebung. Übersteigt die Aufnahme jedoch moderate Mengen, kann die tägliche Referenzdosis überschritten werden", so der Hersteller. 

Tropanalkaloide sind natürliche Pflanzenstoffe, die teils hochgiftig sein können. Diese sind in Beikräutern enthalten, die auf den Maisanbauflächen wachsen können und mit der Ernte in das Lebensmittel gelangen können.

Verbraucher, die diesen Artikel gekauft haben, sollten das Produkt aus Sicherheitsgründen nicht verzehren, sondern im entsprechenden Markt, in dem das Produkt gekauft wurde, zurückgeben. "Wir bedauern diesen Vorfall sehr und bitten alle unsere Kunden und Verbraucher um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten. Für Rückfragen stehen wir Ihnen zur Verfügung", schließt der Hersteller ab.

Erreichbar ist der Hersteller unter der Mailadresse: info@importhaus-wilms.de