• Aktueller Secco-Rückruf
  • Produkt gärt bereits
  • Getränk schäumt beim Öffnen über, Flasche könnte platzen
  • Der Perlwein ist nicht mehr alkoholfrei

Hersteller "Auhof, Familie Pfisterer & Hauser" ruft aktuell den  alkoholfreien Perlwein "SECCOhne" zurück. Das Genussgetränk gärt bereits.

Perlwein zurückgerufen: Getränk ist nicht mehr alkoholfrei

Das betroffene Produkt sei bereits im Gärungsprozess. Daher kann es beim Öffnen zu starken Aufschäumen kommen, heißt es vom Portal lebensmittelwarnung.de. Durch den Gärungsprozess ist das Getränk nun nicht mehr alkoholfrei, außerdem könne die Flasche nun leicht zerbrechen.

Konkret von dem Problem betroffen ist der "SECCOhne" von Auhof mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.06.2022. Betroffen sind die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg.

Alle aktuellen Rückrufe finden Sie auf unserer Übersichtsseite.