Der Hersteller PE.WE GmbH warnt vor dem Verzehr des Produktes "Salami-Käse-Baguette" der Marke "take away". Wie das Unternehmen am Donnerstag (29.07.2021) auf Lebensmittelwarnung.de mitteilte, sind einzelne Produkte mit Salmonellen belastet. 

Betroffen sind die Produkte in der Größe 210g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.08.2021 und der Chargennummer CH428115. Der Hersteller warnt ausdrücklich davor, diese nicht zu verzehren. Verkauft wurde das Produkt bundesweit (mit Ausnahme von Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein) in Netto-Discountern. Kunden, die ein betroffenes Produkt erhalten haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons an ihren Einkaufsstätten abgeben. 

Fertig-Baguettes von Netto zurückgerufen: Vorsicht vor Salmonellen

Ein Salmonellenbefall äußert sich wenige Tage nach Verzehr eines verseuchten Lebensmittels mit starkem Durchfall und Bauchschmerzen. Auch Erbrechen und Fieber sowie Temperaturschwankungen können auftreten. In der Regel klingen diese Symptome aber nach einigen Tagen wieder ab. Lediglich Menschen mit einem beeinträchtigten Immunsystem, Säuglinge, Kleinkinder, Senioren oder Schwangere können einen schweren Krankheitsverlauf entwickeln. Dennoch ist bei Verdacht auf eine Infektion ein Besuch beim Arzt ratsam. Weitere Informationen zu der Infektionskrankheit finden sie hier

Fleischprodukte laufen generell häufig Gefahr von Salmonellen befallen zu werden. Erst vor Kurzem hat der spanische Hersteller Embutidos Caula ebenfalls mehrere Wurstsorten zurückrufen müssen.