Wie aus einer Pressemitteilung auf der Website lebensmittelwarnung.de hervorgeht, ruft derzeit ein Unternehmen Apfelmus beziehungsweise Apfelmark zurück. Grund dafür ist ein möglicher Verderb noch vor dem Ablauf des angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatums. 

Zurückgerufen wird laut Pressemitteilung von der Firma ODW Lebensmittel GmbH, Breuberg, das Produkt "REWE Bio Apfelmark 700 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 10.03.2024 und der EAN 4388844008571.

Apfelmark von Rewe zurückgerufen - aufgrund von Schimmelpilzen und frühzeitiger Vergärung

Aufgrund von Hefebildung, also Vergärung, oder Schimmelpilze, die noch vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums entstehen können, wird vom Verzehr abgeraten. Kund*innen können das Apfelmark im jeweiligen Markt zurückgeben, auch ohne Kassenbon. Der Kaufpreis wird erstattet. 

Die ODW Lebensmittel GmbH weist darauf hin, dass Produkte mit einem anderen Mindesthaltbarkeitsdatum nicht zurückgerufen werden. Für die entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigt sich die ODW Lebensmittel GmbH bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern ausdrücklich, heißt es weiter. Sollten Fragen aufkommen, kann die GmbH unter presse@andros.de oder der Telefonnummer 06165/301288 kontaktiert werden.

Auch bei Lidl werden derzeit Produkte zurückgerufen: In Mozzarella wurde giftiges Desinfektionsmittel nachgewiesen.