• Hersteller Power Food ruft Nahrungsergänzungsmittel zurück
  • Es wurde Benzo(a)pyren entdeckt
  • Dieses kann Krebs auslösen und das Erbgut schädigen

Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform sind vom Hersteller Powerstar Food zurückgerufen worden. In dem Produkt namens Powerstar Food Ecdysteron ist unter anderem der Höchstgehalt an Benzo(a)pyren überschritten worden, das laut Bundesamt für Verbraucherschutz Krebs auslösen und das Erbgut schädigen kann. Das geht aus einer Warnung hervor, die am Freitag auf dem Portal lebensmittelwarnung.de veröffentlicht wurde.

Krebserregende Benzo(a)pyren entdeckt

Betroffen sind demnach Verpackungseinheiten mit 60 Kapseln, dem Haltbarkeitsdatum März 2023 und dem Produktionsdatum 3. März 2021 sowie der sogenannten Los-Kennzeichnung LOS: 489-009. Der Hersteller rief dazu auf, das Produkt nicht zu verzehren, sondern an ihn zum Ausgleich zurückzugeben.

Benzo(a)pyren entsteht nach Angaben des Bundesamtes für Verbraucherschutz beim Verbrennen von pflanzlichen Materialien wie Holzkohle, Tabak oder Erdöl. Auch der Höchstgehalt an polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) sei überschritten worden, hieß es am Freitag. Die chemischen Verbindungen sollten laut Bundesamt aufgrund ihrer möglicherweise giftigen Eigenschaften nicht in Lebensmitteln vorkommen.

Zuletzt waren auch Vitamin-Kapseln zurückgerufen worden - auch hier wurden krebserregende Stoffe entdeckt.

Vorschaubild: © Elsa Olofsson/unsplash.com (Symbolbild)